"... und die Griechen starben" - der Hungertod während der Besatzung im 2. Weltkrieg

"... und die Griechen starben" - der Hungertod während der Besatzung im 2. Weltkrieg

Bundesarchiv_Bild_101I-163-0319-03A,_Griechenland,_deutsche_Infanterie_auf_dem_Marsch.jpg

Ihnen war nur heiß, die GriechInnen ließ man verhungern
Quelle: 
Bundesarchiv, deutsches Militärfoto, Bauer

Nach dem Beginn der Besatzung begannen die Besatzungsmächte untereinander und mit den Briten um die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln zu pokern. Verschlimmert wurde die Situation dadurch, dass die deutschen Besatzer einen Teil der Lebensmittel beschlagnahmt hatten. Am Ende gaben die Alliierten nach und versorgten das von den Achsenmächten besetzte Griechenland, doch da lagen die Verhungerten bereits in Athen und anderen Städten auf den Straßen. Radio Dreyeckland sprach mit Violetta Hionidou (Newcastle University), der Autorin von "Famine and death in occupied Greece: 1941-1944 (Cambridge, 2006)." Wenn Hionidou davon spricht, dass die Deutschen den Krieg gewonnen hätten, dann meint sie natürlich nur den Balkanfeldzug, nachdem der italienische Überfall auf Griechenland zunächst am Widerstand der Überfallenen gescheitert war.

You may listen to the interview in English here:8:38