Menschenrechte und Umwelt

Menschenrechte und Umwelt

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

Umwelt.jpg

Quelle: 
https://ixquick-proxy.com/do/spg/show_picture.pl?l=deutsch&rais=1&oiu=https%3A%2F%2Fwww.amnesty.ch%2Fde%2Flaender%2Fafrika%2Fnigeria%2Fnigeria%2F%40%40images%2F3664ba21-6ad8-4779-b170-3bd54c030542.jpeg&sp=b66e60d19e684b244b7066f2d58f8af7

Insektensterben, Glyphosat, Abgasskandale, Flutwellen und Klimawarnungen, die auch längst für Deutschland gelten. Umweltverschmutzung führt zu Klimawandel, das dürfte eigentlich allen klar sein. Dennoch beharrt eine Regierung wie die der USA mit ihrem Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen weiter auf einem Wirtschaftswachstum ohne Rücksicht auf Natur und eben auch Mensch. Denn Klimawandel bedeutet auch Klimaflucht, denn mit der Umweltverschmutzung wird auch unser Lebensraum zunehmend geringer. Orte, die nur wenige Meter über dem Wasserspiegel liegen, wie der karibische Kleinstaat Kiribati, können noch dieses Jahrhundert versinken. Großstädte in China bieten darüber hinaus ein Beispiel, wie schlechte Luftqualität ein normales Leben unmöglich macht.

In unserer heutigen Sendung möchten wir auf die Zusammenhänge zwischen Umwelt und Menschenrechten aufmerksam machen. Wie immer mit Interviews, Infobeiträgen und diesmal auch einer Rezension zu einem Film. Neben Darstellungen von konkreten Problematiken stellen wir aber auch Lösungsvorschläge vor. Es besteht nicht nur Handlungsbedarf, es gibt auch Handlungsspielräume und zwar für alle von uns!