Interview mit 'NeckarCastorfrei' Aktivist Julian : Morgen schwimmen die Castoren

Morgen schwimmen die Castoren

Proteste am Neckar.png

Proteste gegen Castor-Transport auf dem Neckar
Proteste gegen Castor-Transport auf dem Neckar
Quelle: 
Neckar-Castorfrei

Atommüll Transporte auf einem Fluss, das gab es bisher noch nicht. Um aber strahlenden Abfall vom Atomkraftwerk in Obrigheim, das momentan zurückgebaut wird, in ein Zwischenlager am 50 Kilometer entfernten Atomkraftwerk Neckarwestheim zu transportieren, sollen die Castoren auf dem Neckar transportiert werden. Die Strecke führt durch dicht besiedeltes Gebiet, insgesamt 18 Gemeinden grenzen an den Transportweg. Seit Jahren formiert sich Widerstand gegen die Atompolitik EnBWs in der Gegend und vor allem auch gegen die geplanten Castortransporte.  Und jetzt geht es los! Gestern setzte sich der Schubverband auf dem Neckar in Bewegung. Er liegt in Obrigheim an, wird mit den Castoren beladen und macht sich dann auf den Weg zurück nach Neckarwestheim.   Wir sprachen am Telefon mit Julian von Robin Wood und dem Bündnis Castor Neckarfrei.