Radio Ech (deutsch) 21.09.2017 - Kremls Zusammenarbeit mit den westlichen Rechtsextremen und die Sympathien in der russischsprachigen Bevölkerung für die AfD

Radio Ech (deutsch) 21.09.2017 - Kremls Zusammenarbeit mit den westlichen Rechtsextremen und die Sympathien in der russischsprachigen Bevölkerung für die AfD

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

ech-background2.gif

Radio Ech Logo
Quelle: 
RDL - Radio Ech

Kurz vor der Bundestagswahl am Sonntag sprechen wir mit Anton Shekhovtsov, dem Autor des Buchs "Russia and the Western Far Right: Tango Noir", über die Zusammenarbeit des Kremls mit den europäischen Rechtsextremen, ihre Methoden, Ziele und Ergebnisse. Neben Abkommen zur Zusammenarbeit zwischen der regierungspartei Einiges Russland und der FPÖ, dem Front National und der Lega Nord dind europäische und nordamerikanische Rechtsextreme gern gesehene Gäste der russischen staatseigenen oder staatsnahen Medien, so z.B. von Russia Today und von Sputnik News. Hier treten sie oft und gern als Experten zu verschiedenen Fragen auf und wer im Westen als Linker sich für die russische Perspektive auf tagespolitische Fragen interessiert und diese Medien konsultiert, kriegt in Wirklichkeit eine ordentliche Dosis rechtsextremer Propaganda, die man sonst weiträumig umgehen würde. So bedenklich die Unterstützung russlands für die europäischen Rechten ist, nüchtern betrachtet scheint der Kreml damit nicht erfolgreich zu sein, seine eigenen Ziele zu erreichen.

 

Außerdem fragen wir uns, was der Grund für die wahrgenommene erstaunlich hohe Unterstützung der AfD unter der russischsprachigen Bevölkerung in Deutschland ist. Dazu einige Überlegungen von Nikita Severcev im zweiten teil der Sendung.