on the record #4: Unterwegs auf dem ersten Düsseldorfer Lieblingsplatte Festival

on the record #4: Unterwegs auf dem ersten Düsseldorfer Lieblingsplatte Festival

Wichtige Alben deutscher Popgeschichte live": Unter diesem Motto fand vom 10. bis 17. Dezember 2016 die Erstauflage des Lieblingsplatte Festivals im Düsseldorfer Kulturzentrum Zakk statt. Sieben Bands und Solokünstler führten an sieben Abenden das jeweilige Schlüsselalbum ihres Repertoires am Stück auf.

Dabei reichte das Programm vom Fehlfarben-Debüt „Monarchie und Alltag“ bis zum avantgardistischen Spätwerk „Lenin“ der Goldenen Zitronen – und vom Untergrund-Klassiker „Hauptsache Musik“ von Mutter bis zum modernen Meilenstein „Neon Golden“ von The Notwist.

Simon Langemann besuchte alle sieben Konzerte und traf vier der Bands zum Interview, um das Geschehen in einer O-Ton-Collage zu dokumentieren. Zu Wort kommen Frank Fenstermacher von Fehlfarben, Markus Acher von The Notwist, Stephan Rath, Ted Gaier und Schorsch Kamerun von den Goldenen Zitronen, Max Müller von Mutter sowie Festival-Initiator Miguel Passarge.

Anmoderation: Michael Schröder
Idee, Interviews, Schnitt: Simon Langemann