Demonstrationen in Serbien gegen Präsident Aleksandar Vučić: Sie werden nicht müde: Die Demonstrationen in Serbien gehen in die 10. Runde

Sie werden nicht müde: Die Demonstrationen in Serbien gehen in die 10. Runde

NNHoWo8w_400x400.jpg

Logo des Demonstraitonsbündnisses "Einer von fünf Millionen"
Quelle: 
www.twitter.com

Seit 10 Wochen gehen jeden Samstag Tausende Menschen in Serbien auf die Straße. Sie demonstrieren gegen Präsident Aleksandar Vučić und werfen ihm vor, Justiz und Medien zu kontrollieren und in Serbien einen Ein-Parteienstaat aufzubauen.

Vučić gehört der Serbischen Fortschrittspartei (SNS) an, die im Land vom Amt des Präsidenten bis zu den Kommunen die Zügel der Macht in der Hand hat. Die deutsche Bundesregierung lobt Vučić für seinen pro-europäischen und wirtschaftsfreundlichen Kurs. Die Demonstrierenden wollen eine freie Presse und faire Chancen für die Opposition.

Isabel wirft einen Blick auf die politische Situation in Serbien und die Forderungen der Demonstrierenden.