Stop Folter: Ausstellung und Veranstaltungen von Amnesty International in Freiburg

Stop Folter: Ausstellung und Veranstaltungen von Amnesty International in Freiburg

115360_Tortura_en_Uruguay(1)_klein.jpg

Historische Amesty-Kampagne gegen Folter in Uruguay (1976)
Quelle: 
www.amnesty.de

Der Kampf gegen Folter gehört zu den Kernthemen von Amnesty International. 2014 startete die Organsation eine neue Kampagne "Stop Folter", die noch immer läuft. Die Freiburger Amnesty-Hochschulgruppe vertieft das Thema nun mit einer Ausstellung in den Räumen der Landeszentrale für politische Bildung (Bertoldstr. 55), die am 16. Januar eröffnet wird. Im Rahmenprogramm gibt es am 17. Januar den Film "Camp 14- Total Control Zone" über Strafgefangenenlager in Nordkorea zu sehen, und am 23. Januar einen Vortrag von Smail Rapic, Professor für Philosophie an der Uni Wuppertal. Eine Ankündigung mit Lukas Kersten von der Amnesty-Hochschulgruppe Freiburg.