Unhappybirthday

Unhappybirthday

Eine Band aus Wismar, deren Musik wie aus einer Zeit klingt, in der die Bandmitglieder gerade mal geboren waren, wenn überhaupt. Aber auf die 80er wollen sie sich ebenso wenig reduzieren lassen, wie Sänger Daniel auf die stimmliche Ähnlichkeit mit Dirk von Lowtzow. Zum aktuellen Album sei gesagt: Wäre „Schaum“ eine Person, der man begegnet ist, fände man sich hingerissen und gleichzeitig hilflos in der Unmöglichkeit wieder, den Zauber mit Worten zu fassen: Je ne sais quoi. Die acht neuen Stücke ähneln am ehesten Shoegaze, durchzogen sind sie jedoch von einem gekonnt extrahierten Formgefühl der Achtziger; einer diaphanen Essenz, die weniger in den konkreten Einzelterilen zu finden ist, als dass sie aus der Gesamtheit aufsteigt...

Was das alles bedeuten mag, hat Eva Backstage im Slow Club mit der Band erörtert.