Autonome Antifa:: Nichtrechtskräftig verurteilter Sexualstraftäter Bernhard H. kam auch aus braunen Milieu

Nichtrechtskräftig verurteilter Sexualstraftäter Bernhard H. kam auch aus braunen Milieu

Bei dem  am 9.7.16 vom Landgericht Freiburg zu 6 Jahren Haft wegen Minderjährigenentziehung und sexuellen Missbrauchs in über 100 Fällen verurteilten Bernhard H.  - das Urteil ist noch nicht rechtskräftig - handelt es sich um einen ehemaligen Landes-Schatzmeister der in der Versenkung verschwunden Nazi-Partei "Die Republikaner. Dies schreibt die autonome Antifa Freiburg.
Die ergänzende Information, die erkennbar  wohl keinerlei Bedeutung für die abgeurteilten Taten hat, wirft aber die Frage auf, ob die im brauen Milieu - wie immer blau lasiert - anscheinend sich eine Vielzahl von Männern tummeln, die ausgiebigst praktische Erfahrung bei den braunen Obsessionen mit Sexualstraftaten haben? Die gebräuchliche, als Meinungsäußerung kaschierte,  permanente Androhungen von Mord und Vergewaltigung scheinen für dieses Milieu nicht nur "wahnhafte"  Lustgefühle zu genieren. Es muss ja nicht immer   die "schützende Hand" des Inland-Geheindienst wie im Fall von Tino Brandt dem EX-Frontmann des Terrortrupps "Thüringer Heimatschutz", sein, die die Auslebung dieser Obsessionen ermöglicht.
(kmm)