What the Fuck! Feministischer Gegenprotest gegen den "Marsch für das Leben"

What the Fuck! Feministischer Gegenprotest gegen den "Marsch für das Leben"

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

IMG_1636.jpg

Sookee war natürlich auch da
Quelle: 
rdl, evgu

Der jährlich stattfindende “Marsch für das Leben” wurde auch dieses Jahr erneut von feministischen Gruppen gestört. Dabei hatte das queerfeministische What-the-fuck Bündnis Berlin bereits für den 21. September zu einer Pro-Choice-Demo zusammen mit Reclaim Club Culture aufgerufen, an der gut über 1000 Menschen teilnahmen. Für den 22.9. hatte das Bündnis zu Störaktionen und kreativem Protest aufgerufen, dem rund 700 Menschen gefolgt waren. Parallel veranstaltete das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung eine Demonstration mit knapp 1500 TeilnehmerInnen.

Ihr hört die Redebeiträge von dieser Demo, u.a mit den Veranstalter*innen, Sookee, Sir Mantis, Renée Hornstein vom Standesamt 2018, Ni una Menos (Argentinien), Ailibhe Smyth (Irland), Aborcyjny Dream Team (Polen).