For Whom The Moon A Nightsong Sings | 19/02/2020 | Post-Rock-Magazin

For Whom The Moon A Nightsong Sings | 19/02/2020 | Post-Rock-Magazin

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

collapse under the empire - the end of something.jpg

collapse under the empire - the end of something
collapse under the empire - the end of something
Quelle: 
I-Net

Collapse Under The Empire ist eine instrumentale Post-Rock-Band aus Hamburg, die im Jahr 2008 gegründet wurde. Das Duo, bestehend aus Chris Burda und Martin Grimm, hat bisher sechs Studioalben sowie eine Reihe von EPs und Singles veröffentlicht. Jetzt, nach zehn Jahren Bandgeschichte und pünktlich zu Weihnachten erscheint eine Retrospektive des bisherigen Schaffens in Form einer auf 100 Stück limitierten LP-Box mit vier schwarz-weiß-colorierten 12 Inches, die insgesamt 38 Tracks beinhalten. Darunter befinden sich auch drei Neuerscheinungen, bisher unveröffentlichte Raritäten und B-Seiten. Zusätzlich gibt es ein 36-seitiges Booklet, eine Turntable-Slipmat und ist von den Künstlern handsigniert. Pippi.

Interpret

Album

Titel

Answer from Cygnus

Surface

Du Vide et des souvenirs

Collapse Under The Empire

The End of Something

Beyond Us

Collapse Under The Empire

The End of Something

Everything Disappears

Collapse Under The Empire

The End of Something

Anomaly

Edouard Cheritel

Suite No1

Movement 2

Mono & A.A.Williams

Winter Light

Winter Light

Drimys Wintery

Excelsa Natvra

Magico Velo Gris