Feminismus und Punk - Im Interview mit Kamoos: "Sing about whatever the hell you wanna sing about!"

"Sing about whatever the hell you wanna sing about!"

kamoos band pic.jpg

Let me Kamoos You!
Quelle: 
Kamoos

Am 1. März 2018 spielten Ghost Pony(B) - mit einem eigenen Mix aus Garage und Surf, untermalt mit verträumten Melodien, den sie selbst als Mud Pop bezeichnen - zusammen mit Kamoos(B), die mit dunkel groovigem Desert Post Punk überzeugen, im Rahmen ihrer Europa Tour in der KTS in Freiburg.

Die erste augenscheinliche Gemeinsamkeit der Bands liegt in ihrer Besetzung: Zwei Quartette mit jeweils drei Musikerinnen. Somit war die Bühne an jenem Konzi-Abend stark frauendominiert, was mir auch in der subkulturellen Szene immernoch eher wie eine Seltenheit vorkommt.

Vor der Show habe ich mit Kamoos unter anderem darüber gesprochen wie es Musikerinnen in der Musikszene ergeht.

Kamoos' Debüt-Single "X-Ray Me" erscheint am 8. Mai.