Torres - Thirstier

Torres - Thirstier

Die Sendung ist aufgrund von GEMA-Beschränkungen nur noch 5 Tage 8 Stunden anhörbar.

cover TORRES - Thirstier.jpg

Lizenz: 
Keine (all rights reserved)

Die US-amerikanische Singer-Songwriterin Mackenzie Ruth Scott, die ihre Musik unter dem Künstlernamen Torres veröffentlicht, stellt 2021 ihr neues, fünftes Album vor. »Thirstier« erscheint nur ein Jahr nach »Silver Tounge«. Es mangelt ihr also wieder einmal nicht an Kreativität.

Im Gegenteil: Zehn Songs hat die 30-Jährige dafür geschrieben und im letzten Herbst aufgenommen. Um die Produktion kümmerte sie sich zusammen mit den Producern Peter Miles und Rob Ellis, der in der Vergangenheit bereits mit Künstlerinnen wie PJ Harvey, Marianne Faithfull und Anna Calvi arbeitete. Scott selbst griff dabei auf ihre Erfahrungen mit der Eigenproduktion ihres Vorgängers zurück.

Das Resultat ist eine Wende zu einem größeren, bombastischeren Sound für Torres. Die ängstliche Stille, die sich über einen Großteil von Scotts früherer Musik legte, wird in Songs, die auf die Feier nach der Pandemie zugeschnitten sind, auf den Kopf gestellt. Torres selbst sagte dazu in einem Statement: »Ich wollte meine Intensität in etwas kanalisieren, das sich positiv und konstruktiv anfühlt, im Gegensatz zu einer intensiven, zerstörerischen oder ausweidenden Art und Weise. Ich liebe die Idee, dass Intensität tatsächlich etwas Lebensrettendes oder etwas Freudiges sein kann.«

Und so setzt »Thirstier« auf gitarrengetriebene Soundwände, die an die Arbeit von Produzent Butch Vig mit Garbage und Nirvana erinnern, und die die souveräne Stimme der Sängerin in den Vordergrund tragen.