Bilanz 2018: Abschiebungen aus der LEA Freiburg

Abschiebungen aus der LEA Freiburg

PolizeiLEA.JPG

Ende des Polizeieinsatzes in LEA Freiburg am 2.11.18
Quelle: 
Foto: RDL

Im Jahr 2018 hat es laut Regierungspräsidium Karlsruhe 5 Abschiebungen aus der Landeserstaufnahmestelle Freiburg gegeben. Dazu muss man wissen, dass die Abschiebungen aber erst im August aufgenommen wurden. Es ist also davon auszugehen, dass die Zahl der Abschiebungen 2019 steigen wird. Laut RP wurden 2018 zwei Personen nach Italien, eine Person in die Niederlande, eine Person nach Belgien und eine Person nach Georgien direkt aus der LEA abgeschoben. (FK)