Ambossquietschen 17.06.2015

Ambossquietschen 17.06.2015

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

Verlag Klöpfer & Meyer Tübingen.JPG

Andreas Förster (Hg.) "Geheimsache NSU" Zehn Morde und keine Aufklärung
Quelle: 
Verlag Klöpfer & Meyer, Tübingen 2014

 

Geheimsache NSU

Auch nach zwei Jahren Prozess gegen Beate Zschäpe, Anhörungen im Bundestag und gescheiterten Recherchen und aktuell fünf neuen Untersuchungsausschüssen sind die Fragen nach den zehn Morden, die dem NSU zugeschrieben werden, und dem darum aufgebauten Netzwerk nicht nicht beantwortet. Geschredderte Akten, verschwundene Berichte zu organisierter Kriminalität und vernachlässigte Beweismittel in ausgebrannten Autos oder nicht beachtete Amateurvideos vom ausgebrannten Wohnmobil sprechen Bände. 

Esther Dischereit, Semiya Simsek und Beate Maria Wörz und ihre Interviewpartner_innen kommen zu Wort, um den Angehörigen, die lange Jahre gesellschaftlich geächtet waren, eine Stimme zu geben.

Sounds: She-J IPEK, Sam Prekop, Claire Chase, Aki Takase & Linksradikales Blasorchester (Jingle)

Eingelesen von Nic Reitzenstein & Martina Groß. Redaktion: Jenny Warnecke

Mit freundlicher Genehmigung der Verlage Rowohlt Berlin ("Schmerzliche Heimat" von Semiya Simsek mit Peter Schwarz) und Klöpfer & Meyer in Tübingen ("Geheimsache NSU", Andreas Förster (Hg.))

 

Beate Maria Wörz: Welche Frage stellen Sie?  http://www.plakataktion-kontext-nsu.de/

Links zu Esther Dischereit - "Blumen für Otello. Die Verbrechen von Jena"

http://www.secession-verlag.com/content/blumenfuerotello

http://kloepfer-meyer.de/default.asp?Menue=14&Buch=280

 

Semiya Simek mit Peter Schwarz: "Schmerzliche Heimat. Deutschland und der Mord an meinem Vater"

http://www.rowohlt.de/buch/Semiya_Simsek_Schmerzliche_Heimat.3025074.html