Protest in Deutschland - Räumung in Bure: Atomare Strahlung kennt keine Grenzen - internationale Solidarität aber auch nicht

Atomare Strahlung kennt keine Grenzen - internationale Solidarität aber auch nicht

bure.png

Anti Endlager Autoaufkleber
Quelle: 
linksunten indymedia

Am Samstag den 24. Februar fanden bundesweit mehrere Aktionen gegen den internationalen Transport von Urankonzentrat von, in und durch Deutschland statt. Denn von wegen Atomausstieg - beispielsweise vom Hamburger Hafen wird der Stoff, welcher auch als "Yellow Cake" bekannt ist, in alle Welt transportiert.

Auch nach Frankreich. Dort war am vergangen Donnerstag, zwei Tage vor den Protestaktionen, die Waldbesetzung im Bois Lejuc geräumt worden. Das betroffene Protestlager in Bure versucht den Bau eines Atomklos, auch Cigeo genannt, zu verhindern.

Wir sprachen mit Cécile von Robin Wood.

Mehr Infos zu Anti-Atom-Aktionen

In Bure findet außerdem nach den Räumungsaktionen eine breite Mobilisierung für ein Widerstands-Wochenende vom 2. bis 4. März statt. Mehr Infos zu Bure, hier in Deutsch.