Autobrände in Freiburg bei Fahrzeugen von Thyssenkrupp und Vonovia

Autobrände in Freiburg bei Fahrzeugen von Thyssenkrupp und Vonovia

vonovia-auto.png

Ausgebranntes Vonovia Fahrzeug
Das ausgebrannte Auto in der Vogesenstraße
Quelle: 
RDL

In der Nacht von Montag auf Dienstag brannte in der Waldkircher Straße in Brühl ein Fahrzeug, welches angeblich der Firma Thyssenkrupp gehörte. Zu dem Brand gibt es ein anonymes Bekenner*innenschreiben, welches sich gegen den Verkauf von Kriegsmaterial an die Türkei durch den Konzern richtet und sich mit den Kurd*innen in Rojava solidarisiert.

In der darauffolgenden Nacht brannten zwei weitere Fahrzeuge, eins in der Haslacher Straße und eins in der Vogesenstraße. Bei beiden Bränden handelt es sich um Fahrzeuge des Konzerns Vonovia. Vonovia ist Deutschlands größter Wohnungskonzern und steht schon länger in der Kritik überteuerte Sanierungen zu vollziehen und alleine mit Mieteinnahmen pro Tag über 3 Millionen Euro verdient.

Bei bedien Bränden entstand jeweils Sachschäden, Personen kamen keine zu Schaden. Ein Brand beschädigte auch ein nebenstehendes Fahrzeug. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen.