Berlinale 2014: Teddy Award und der queere Film

Berlinale 2014: Teddy Award und der queere Film

logo_teddy_award.png

Quelle: 
Berlinale

Auch dieses Jahr berichtet Schwule Welle-Korrespondent Hagen von der Berlinale, die mit dem Teddy-Award den wohl bedeutendsten Queerfilm-Award der Welt verleiht. Bei aller Bedeutung bleibt der Teddy ein Berlinale-Preis, er darf nicht als eine Art 'Oscar' für das weltweite queere Filmschaffen missverstanden werden. Den Teddy für die beste Doku ging an den schweizer Film 'Der Kreis' (Stefan Haupt), der für den besten Spielfilm ging an 'Hoje eu quero voltar sozinho' von Daniel Ribeiro (Brasilien). Die Fragen stellte Götz.