Radio Ech Deutsch: Das Leben unter dem eisernen Tannenbaum: Zum Jubiläum der Ukrainisvher Revolution

Das Leben unter dem eisernen Tannenbaum: Zum Jubiläum der Ukrainisvher Revolution

Tannenbaum-Ukraine-Maidan.jpg

Majdan - Kiewer Platz der Unabhängigkeit und sein einserner Weinnachtsbaum

Vor 5 Jahren ist die Ukrainische Revolution mit dem Sturz des damaligen Präsidenten geendet - das war die Hauptforderung der Protestierenden. Es gab aber auch andere Felder, wo die Revolution gesiegt hat: Viele Menschen in der Ukraine wollten keine Annäherung an das immer unheimlicher werdende russische Model, was der Präsident und das Parlament in der Ukraine damals mit einem Paket der neuen Gesetze versuchten. Das wurde verhindert, so wie Pressfreiheit und Freiheit der Vesamlungen wieder hergestellt wurden. Der Kampf gegen der Korruption geht aber weiter und man hat jetzt viel weniger Illusionen über Europa.

Ob es einen eigenen Weg für die Ukraine gibt, ist eine große Frage, aber genau diesen Traum von eigenen Entscheidungen und eigenen Visionen lebte der „Majdan“, der Platz der Unabhängigkeit, auf dem die Protestierende bei eisernen Kälte tagelang auf der Straße blieben, auf dem bis eine halbe Millionen Menschen ihren Willen äußerten.

Viktoria Balon war damals dort und hat  Ukrainerinnen und Ukrainer auf dem Maidan bei ihren täglichen Aktivitäten getroffen und  über ihre Motivation und ihr Leben in dieser selbstorganisierten „Stadt in der Stadt“ erfahren. Wir wiederholen das Feature aus 2014, weil alle diese Themen sind nach wie vor aktuell und jetz nicht mehr nur für die Ukraine.