Fluchthilfe für Nazis: Das Lesewütige Kaffeekränzchen - Rattenlinien

Das Lesewütige Kaffeekränzchen - Rattenlinien

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

Dass die katholische Kirche und das Rote Kreuz tief in die Fluchthilfe für Nationalsozialisten nach dem zweiten Weltkrieg verstrickt waren, ist ein offenes Geheimnis. Aber was hat es mit dem Mythos Odessa auf sich? Gab es diese SS-Organisation wirklich? Und welche Rolle spielte der US-Geheimdienst? Unsere Romane führen außerdem nach Argentinien, wo es Verbrechern wie Mengele und Eichmann lange prächtig ging. Juan und Evita Peron spielten dabei eine höchst unrühmliche Rolle. Dürfen wir nie mehr "Don´t cry for me Argenina" schmettern? Das alles erfahrt ihr in dieser Sendung. Die Romane:

Martin von Arndt: Rattenlinien

Philip Kerr:  Das letzte Experiment

Oliver Guez: Das Verschwinden des Josef Mengele