Der amerikanische Schlagzeuger Jack deJohnette und sein Projekt „Special Edition“

Der amerikanische Schlagzeuger Jack deJohnette und sein Projekt „Special Edition“

Die Sendung ist aufgrund von GEMA-Beschränkungen nur noch 2 Tage 9 Stunden anhörbar.

Jack deJohnette (geboren 1942) ist einer der stilprägenden Schlagzeuger des Jazz. Musiziert hat er mit allen Größen in seinem Genre, welches den klassischen und modernen Jazz (Keith Jarrett Trio, Chick Corea, Pat Metheny), Free Jazz (Leo Smith) und Rhythm and Blues (John Patton) grob eingrenzt. Um stilistische Grenzen hat er sich in seinen eigenen Projekten, zu denen „Special Edition“ gehört, nie viel Gedanken gemacht. 1980/83 und 84 entstanden wegweisende Aufnahmen auf einem Münchener Label, die ich in der Sendung vorstellen möchte. Interpretiert von einem Allstar Ensemble u. a. David Murray, Chico Freeman, entstanden zeitlos-kreative Aufnahmen, die es immer noch wert sind zu hören. Es sind dies die Alben Tin Can Alley, Special Edition, Album Album und Inflation Blues.

Moderation: Klaus Wallmeier