"Ein kleines Wunder" - Antrag im Bundestag zur Anerkennung des Völkermords in Deutsch-Südwestafrika

"Ein kleines Wunder" - Antrag im Bundestag zur Anerkennung des Völkermords in Deutsch-Südwestafrika

maharero_1895.jpg

Samuel Maharero (links) führte die Herero in den Aufstand gegen die deutsche Schutztruppe
Samuel Maharero (links) führte die Herero in den Aufstand gegen die deutsche Schutztruppe

"Groß war die Hoffnung im August 2004, daß sich der deutsche Bundestag endlich mit der kolonialen Geschichte auseinandersetzen würde. Zum 100. Jahrestags der Schlacht am Waterberg im heutigen Namibia erklärte die damalige Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Heidemarie Wieczorek-Zeul: 'Die damaligen Gräueltaten waren das, was heute als Völkermord bezeichnet würde (...…) Ich bitte Sie im Sinne des gemeinsamen 'Vater unser' um Vergebung unserer Schuld. Ohne bewusste Erinnerung, ohne tiefe Trauer kann es keine Versöhnung geben. Versöhnung braucht Erinnerung.'"

RDL sprach mit dem Journalisten Henning Hintze, der von 2004 bis 2006 in Namibia lebte und arbeitete.