Eine christliche Schweinerei - "Judensau"-Darstellungen an deutschen Kirchen

Eine christliche Schweinerei - "Judensau"-Darstellungen an deutschen Kirchen

1543_On_the_Jews_and_Their_Lies_by_Martin_Luther.jpg

Antijüdische Hetzschrift von Martin Luther, in der auch die "Judensau"-Darstellung beschrieben wird, die heute noch von deutschen Gerichten verteidigt wird

Erst vor wenigen Tagen ist ein Mitglied der Jüdischen Gemeinde Berlin vor Gericht mit seinem Antrag gescheitert, eine sogenannte "Judensau"-Darstellung von einer Kirche, in diesem Falle der Lutherkirche in Wittenberg, als beleidigend entfernen zu lassen. Radio Dreyeckland sprach mit Wolfram Kastner vom Bund für Geistesfreiheit, der sich seit langem für die Entfernung dieser Darstellungen einsetzt und dabei auf eine Wand von Ablehnung gestoßen ist. Er tritt auch dem Argument entgegen, dass mit der Entfernung dieser Figuren die Geschichte des christlichen Abendlandes beschönigt werde. Kastner weist auch auf den Umstand sind, dass diese Abbildung nur in Deutschland zu finden sind (inklusive von Gebieten, die zum mittelaterlichen Reich gehörten). Kastner vermisst auch jegliches Interesse von Universitäten in Deutschland an der Erforschung dieser Darstellungen.