Missbrauch in der Katholischen Kirche: "Endlich Konsequenzen ziehen"

"Endlich Konsequenzen ziehen"

Freiburger_Münster.jpg

Freiburger Münster (F. Delventhal)
Quelle: 
https://commons.wikimedia.org/w/index.php?title=Special:Search&limit=50&offset=70&profile=default&search=freiburger+m%C3%BCnster#/media/File:Freiburger_M%C3%BCnster_Feb_18,_2012,_9-38_AM_(12599605983).jpg

Konsequenzen hatte die Erzdiözese Freiburg angekündigt, als sie am Freitag vergangener Woche auf die Veröffentlichung der Missbrauchs-Studie reagiert hat. Erzbischof Stephan Burger und sein Stab sprachen vor allem über mehr Prävention und darüber, die Personalakten künftig besser zu führen.

Betroffene hatten die Studie und die mangelnde Bereitschaft zur Aufklärung seitens der Kirche schon zuvor kritisiert. Eine echte Aufarbeitung durch unabhängige Stellen und Konsequenzen für die Verantwortlichen, das fordert auch Nick, der nach eigenen Angaben selbst in einem Kinderheim der Kirche missbraucht wurde.