Anmeldung noch möglich: Geschichte des Massakers neu verarbeiten: internationale Jugendbegegnung in Sant' Anna di Stazzema

Geschichte des Massakers neu verarbeiten: internationale Jugendbegegnung in Sant' Anna di Stazzema

2017-08 Workcamp_2a.jpg

Workcamp Sant' Anna
Workcamp Sant' Anna
Quelle: 
Die Anstifter e.V.

Am 12. August jährt sich das Massaker der Waffen-SS an über 560 Menschen, vor allem Kindern, Frauen und älteren Leuten, im toskanischen Sant' Anna di Stazzema zum 75. Mal. Während die Ermittlungen gegen die Täter in Deutschland noch vor wenigen Jahren eingestellt wurden, gibt es auch vielfache Bemühungen um Erinnerung und Auseinandersetzung mit der Geschichte. So z.B. mit der italienisch-deutschen Jugendbegegnung in Sant' Anna rund um den Jahrestag, vom 3. bis 14. August 2019. Noch gibt es die Möglichkeit, sich dafür anzumelden. Wir haben mit Eberhard Frasch von der Initiative "Die Anstifter" gesprochen, die dieses Angebot unterstützt.

Alle Informationen zur Teilnahme gibt es bei der Naturfreundejugend Württemberg. Anders als dort bisher angegeben, wurde die Anmeldefrist über den 16. 6. hinaus verlängert, und die Teilnehmenden sollten 17-26 Jahre alt sein. Alle anderen können die Initiative auf anderem Wege unterstützen, z.B. durch Spenden für die Jugendbegegnung selbst, die mithelfen, den Teilnahmebeitrag zu senken, oder für die Restaurierung des Elternhauses des Überlebenden Enrico Pieri, das zu einer "Herberge des Friedens" werden soll.