Unangekündigt auch in 2014-2016:: Jeden zweiten Tag ein Atomtransport in Baden Württenberg

Jeden zweiten Tag ein Atomtransport in Baden Württenberg

Wie die Freiburger  MdL , Gabi Rolland (SPD) als Vorsitzende des Umweltausschuss vom Ministerium erfragte, existiert ein massiver Atomtransporttourismus auf den Straßen in Badne-Württtenberg.
Neben den vierzehn Transporte zur Belieferung der Atomkraftwerke Leibstadt, Bugey und Gösgen mit Kernbrennstoffen haben die baden-württembergischen AKWs Neckarwestheim, Obrigheim und Philippsburg  in den Jahren 2014-16 26 Brennelementetransport verursacht. Daneben sei radioaktives Material nicht weniger als 539 Mal in die drei baden-württembergischen AKWs vercheckt worden.

Insgesamt sind also nicht weniger als 579 Transporte oder an weniger als alle 2 Tage organsiert worden. Werden alle Wochenenden und Feiertage abgezogen zieht nahezu (werk-)täglich ein Antomtransport durch das Land. Alle werden nicht angekündigt und sind nur durch die. Schilder am Laster gekennzeichnet. Zum Glück verunglückte - trotz des dichten Verkehrsaufkommens -kein Transport!

(kmm)