Immoralisten spielen Hugo von Hoffmanthal Open Air: Jedermann - das Sterben des reichen Mannes

Jedermann - das Sterben des reichen Mannes

Jedermann_web-1-249x249.jpg

Quelle: 
https://www.immoralisten.de/

"Jedermann liebt schnelle Autos, schöne Frauen und lebt unbekümmert in den Tag hinein. Das Schicksal seiner Mitmenschen ist ihm egal. Er frönt lieber dem Genuss, der Liebe und dem Wohlstand. Doch an der Party zu seinem 40. Geburtstag überrascht ihn plötzlich der Tod und fordert ihn auf mitzukommen. Jedermann ist entsetzt. Er ist nicht bereit zu sterben und vor Gottes ewiges Gericht zu treten. Deshalb handelt er mit dem Tod eine Frist von einer Stunde aus. Doch Jedermanns Freunde sind bereits über alle Berge und auch das Geld, verkörpert in der allegorischen Figur des Mammon, ist nicht bereit seinem Herrn weiterhin zu folgen. Da bietet sich Jedermann ein letzter Ausweg an…"

(immoralisten.de)

Regie: Manuel Kreitmeier; Jochen Kruß in der Rolle des Jedermann.

Wir hören ein Zusammenschnitt des sehenswerten Stücks, das noch bis 7. September im Stühlinger Gewerbehof zu sehen ist.