"Die Indigenen könnten auch vom Mars kommen": "Keine Winnetouromantik, keine scheues Reh, sondern starke Frauen"

"Keine Winnetouromantik, keine scheues Reh, sondern starke Frauen"

filmfestival2020_e_WEB.jpg

Foto: Cara Romero
Quelle: 
https://www.nordamerika-filmfestival.com/filmfestival-2020.html

 

Das indigene Filmfestival findet vom 6. bis 9. Februar bereits zum achten mal in Stuttgart statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto “Dreams have no borders”. Das Nordamerika Filmfestival Indianer Inuit ist “ein Festival für indigene Künstlerinnen und Künstler, denen wir eine Plattform bieten, um sich und ihre Werke in Europa zu präsentieren”, heißt es in der Ankündigung. Sie wollen explizit den gängigen Klischees von Karl May und Yakari entgegenwirken und die Vielfalt indigener Kultur zeigen.

Wir sprachen mit Sonja Schierle, eine der Gründerinnen des Festivals.

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120% } a:link { so-language: zxx }