Ni una Menos - Die Bewegung gegen Gewalt gegen Frauen aus Argentinien

Ni una Menos - Die Bewegung gegen Gewalt gegen Frauen aus Argentinien

Foto-18-5-15-12-52-32.jpg

Quelle: 
http://niunamenos.com.ar/

Gewalt gegen Frauen ist (auch) in ganz Lateinamerika seit viele Jahren ein großes Problem und reicht bis zum brutalen Mord, vor allem innerhalb des privaten Umfeldes. Die Feministische Bewegung mobilisiert sich daher immer stärker und geht gegen die Femizide zu Hunderttausenden lautstark auf die Straße.

Im Jahr 2015 entstand in Argentinien die Bewegung „Ni una Menos“ (nicht eine weniger), die mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus aktiv ist.

Der Süd Nord Funk sprach mit der Soziologin Helga Fourcade von der Universität Buenos Aires über Symptome und Ursachen des Frauenhasses sowie die politischen Forderungen von „Ni una menos“. Ein Beitrag von Eva Gutensohn