Proteste gegen Verhütungsimplantat Jadelle und Verhütungspille Yasminelle

Proteste gegen Verhütungsimplantat Jadelle und Verhütungspille Yasminelle

Todesfolgen_Pille_neu_k1.jpg

Selbsthilfegruppe Drospirenon Geschädigte
Selbsthilfegruppe Drospirenon Geschädigte
Quelle: 
www.risiko-pille.de

Am Mittwoch (27.05.2015) war die Aktionärs-Hauptversammlung des Pharmaunternehmen Bayer HealthCare 2015 in Köln. Susanne Schultz vom Gen-ethischen Netzwerk und Felicitas Rohrer Selbsthilfegruppe Drospirenon Geschädigter waren am Mittwoch dabei und konnten vor den Bayer Aktionären reden. Während Susanne Schultz das Verhütungsimplantat Jadelle und die Folgen für Frauen außerhalb Europas vor Augen hat,vertraute Felicitas Rohrer der Pille Yasminelle mit bis heute andauernden schweren Folgewirkungen.
Susanne Schultz, Gen-ethisches Netzwerk e.V www.gen-ethisches-netzwerk.de und Felicitas Rohrer www.risiko-pille.de