Digitale Liebe und digitale Regie.„ Il Barbiee di Sivilia“ in Basel inszeniert von Kirill Serebrennikov: Ech Oida (deutsch) 16.01.2020

Ech Oida (deutsch) 16.01.2020

opera-rossini-elka.jpg

Rossini zum Weihnachten
Lizenz: 
Andere
Quelle: 
Foto Viktoria Balon

„ Il Barbiee di Sivilia“ (Rossini) in Basel von Kirill Serebrennikov: Über digitale Liebe und digitale Regie.

Bei der Premiere war Kirill Serebrennikov wegen seines Ausreiseverbots  nicht dabei.  Auf der Bühne kam  seine Assistentin Julia Hübner, die nach den Hinweisen des damals unter Hausarrest stehenden Regisseurs die Neuinszenierung dieser Aufführung  von 2016 in der Komischen Oper Berlin durchgeführt.   Wie die Inszenierung in Basel die Realität in dem Kirill Serebrennikov lebt widerspiegelte?  Welche Rolle spielen seine Ansichten und seine öffentliche Position bei dem Strafprozess gegen den russischen Regisseur?

Kommentar von Viktoria Balon