RDL Debatte zum 1. Mai: Hat die Linke die soziale Frage vergessen?

RDL Debatte zum 1. Mai: Hat die Linke die soziale Frage vergessen?

Arbeitslosigkeit etc. Demo Nantes.jpg

Arbeitslosigkeit, Prekarität, niedrige Löhne, Armut - Es reicht! Demo in Nantes, 2004
Arbeitslosigkeit, Prekarität, niedrige Löhne, Armut - Es reicht! Demo in Nantes, 2004
Quelle: 
Foto: Indymedia Nantes (März 2004)

Im Vorfeld des 1. Mai diskutierten wir mit Studiogästen im Rahmen der Focus Europa Debattensendung die Fragen:

Welche Bedeutung hat der 1. Mai heutzutage? Werden Alltagsarbeitskämpfe von den "Bewegungslinken" vergessen? Mit oder in Kritik an den DGB Gewerkschaften gegen die Arbeit? Welche Kämpfe sollten geführt werden? Ist die soziale Frage oder ein Bewusstsein für Arbeitskämpfe in anderen Ländern, wie zum Beispiel bei den aktuellen Protesten in Frankreich, präsenter als bei uns?

Mitdiskutiert haben Franziska von der Feministischen Linken Freiburg (FeLi), Paul von der Antifaschistischen Linken Freiburg und Holger Schatz, Sozialwissenschaftler und Funktionär bei Nautilus International.