Rolf Gössner (ILMR) zur Strafanzeige gegen Bundesregierung

Rolf Gössner (ILMR) zur Strafanzeige gegen Bundesregierung

100jahre_.jpg

100 Jahre Liga für die Menschenrechte
Quelle: 
ilmr.de

Die Internationale Liga für Menschenrechte (ILMR) hat wie Ihre Partnergesellschaften in Frankreich und Belgien in Deutschland zusammen mit dem Chaos Computer Club und Digital Courage e.V. Strafanzeige gegen die Bundesregierung und ihre Dienste gestellt. Wegen ihrer Ermöglichung der Auspähung der Privatsphäre aller Bundesbürgerinnen durch Kooperation von NSA und GCHQ.
Rolf Gössner , der Vizepräsident der deutschen Sektion der FIDH , weiss wo von er spricht. Schliesslich haben ihn die Dienste über 40 Jahre selbst in Ausspähung genommen. Für RDL wollte Michael Menzel zunächst aber wisen, ob nicht das Stellen einer Strafanzeige auch Ausdruck zivilgesellschaftlicher wie politischer Ohnmacht ist?