Samstag:Gute Demo gegen S 21 und Asylbewerberleistungsgesetz

IMG_3347Mapp_GnnerskalIMG_3368FronttranspiRathskalAuf dem Kartoffelmarkt am Vormittag Grün-Rot-Orange und violett und knapp 300 gegen Stuttgart 21, während Mappus für Schüle wahltourt. Am Nachmittag ab 13 Uhr laut bunt und queerbeet durch Freiburg gegen die rassistische Schande namens Asylbewerberleitungsgesetz machen sich gar über 600 auf die Beine.
Willkommen in 2011!
Mehr am Montag in Punkt 12

Aktuelles UPDATE Stuttgart 21:

die Bahn hat heute in der Pressekonferenz die Verpflanzung von 16 Bäumen
ab morgen, Dienstag, 8.2.2011, angekündigt.

Samstag:Gute Demo gegen S 21 und Asylbewerberleistungsgesetz

IMG_3368FronttranspiRathskalAuf dem Kartoffelmarkt am Vormittag Grün-Rot-Orange und violett und knapp 300 gegen Stuttgart 21, während Mappus für Schüle wahltourt. Am Nachmittag ab 13 Uhr laut bunt und queerbeet durch Freiburg gegen die rassistische Schande namens Asylbewerberleitungsgesetz machen sich gar über 600 auf die Beine.
Willkommen in 2011!
Mehr am Montag in Punkt 12

Aktuelles UPDATE Stuttgart 21:

die Bahn hat heute in der Pressekonferenz die Verpflanzung von 16 Bäumen
ab morgen, Dienstag, 8.2.2011, angekündigt.

Die *Parkschützer lehnen die geplanten Baumverpflanzungen grundsätzlich
a*b, weil sie das Prestigeprojekt Stuttgart 21 ablehnen. S21 bietet den
Bahnkunden keine Vorteile, sondern nur Nachteile. So würde aufgrund der
geringen Gleisanzahl im Tiefbahnhof der Regionalverkehr massiv
geschwächt und Geld für sinnvollen Schienenausbau im ganzen Land würde
in Milliardenhöhe fehlen. Verspätungen wären wg. der komplizierten
Streckenführung mit zahlreichen Nadelöhren vorprogrammiert. Hinzu kommen
die Gefährdung der Stuttgarter Mineralwässer und die geologischen
Risiken durch quellfähigen Gipskeuper. Der Schlossgarten und der
Bonatzbau sollen Stuttgart 21 teilweise zum Opfer fallen. Dies erzürnt
die Bürger zusätzlich.

"Die S21-Betreiber haben unsere Kritik an ihrem Projekt noch immer nicht
verstanden. Sie meinen, mit den Baumverpflanzungen uns etwas Gutes tun
zu wollen. Gleichzeitig suggerieren sie, man könne Bäume wie
Pappschachteln von hier nach dort transportieren", sagt Matthias von
Herrmann, Pressesprecher der Parkschützer. "Die Bäume gehören hier an
den Parkplatz als Luftfilter und Schattenspender. Wie schon in den
vergangenen Wochen und Monaten werden wir uns weiterhin den
Bautätigkeiten entgegenstellen und dagegen Protestieren. Wir erwarten
für die kommende Nacht sehr viele Gegner am Nordausgang des Bahnhofs, um
die Bäume vor den Maschinen zu schützen."

*Die Parkschützer haben inzwischen erfahren, dass morgen Nacht (8.2. ab
1:30 Uhr) ein Polizeieinsatz in Stuttgart bevorsteht. Momentan werden
die über 32.000 Parkschützer davon informiert.*

Für weitere Infos weise ich Sie auf http://www.bei-abriss-aufstand.de/
hin, dort finden Sie im Twitterfenster links die aktuellsten Infos.



IMG_3357Nahverkehr_skal

IMG_3326Talibahnskal

IMG_3351Schwb_Pfalstersteinskal
IM reagiert hierauf mit Gefangenencontainern