Stadt und SCF starten Pressing für das Wolfswinkel Stadion

Stadt und SCF starten Pressing für das Wolfswinkel Stadion

scf wolfswinkel.png

alt
Planskizze von Ernst & Young

Im Rahmen einer Medienkonferenz präsentierten am Donnertag - 2 Tage nach dem Aufstellungsbeschluss des Gemeinderates - der OB D. Salomon und der Baubürgermeister Prof. Haag zusammen mit SC Freiburg Vorsitzenden Keller und Vertreter des Bauamtes der Universität die Stadionneubauplanskizze. Der Plan, der bisher wohl nur der gemeinderätliche AG vorlag, soll die Freiburgerinnnen, insbesondere im Mooswald und auf dem Flugplatz sowie das Gewerbe überzeugen, dem Stadion am Wolfswinkel zuzustimmen.

10 Fragen und 10 Antworten veruchen eine Argumentation zu entwicklen. Eine Planskizze von Ernst und Young belegen eine parallel zur Lande- und Startbahn verlaufende Stichstrasse an der 1-1.500 Parkplätze für den Business Bereich erschlossen werden sollen.

Die Kosten für die nötigen Gutachten zu Lärm, Klima und Verkehr sowie Fauna (Beisschrecke) und Flora wollen sich SCF und Stadt teilen.

Das Grundstück befindet sich zu 96 % im städtischen Besitz.
Alle sahen Synergien auch zu den angrenzenden Nutzungen der Universität bzw. des geplanten Neubau eines der Frauenhofer Instituts.

SCF Vorsitzender Fritz Keller betonte aber zugleich in Richtung Land, daß der SCF wie vor sechs Jahren der Karlsruher SC oder der VFB Stuttgart gleiche Wettbewerbsbedingungen erwarte. Insofern sieht er das Land auch in der finanziellen Pflicht für den Stadionneubau.

Der TAG SCF bringt die bisherigen Artikel zum Stadioneubau in Reihe .