Geoingeneering: Technik gegen Klimawandel - Können wir den Klimawandel so aufhalten?

Technik gegen Klimawandel - Können wir den Klimawandel so aufhalten?

SPICE_SRM_overview.jpg

Graphik die zeigt, wie mit einem Ballon Schwefel in die Stratosphäre gebracht werden könnte. Diese reflektieren das einfallende Sonnenlicht, sodass weniger Strahlung auf der Erde ankommt.
Mit Ballonen könnten die Aerosole in die Stratosphäre gebracht werden.
Quelle: 
Hughhunt; Wikipedia

2006 hat der Meteorologe Paul Crutzen einen eher polemischen Artikel in der Zeitschrift „Climate Change“ veröffentlicht. Der Politik traue er nicht zu, entschlossene Maßnahmen gegen den Klimawandel durchzusetzen. Aus diesem Grund wäre ein Fluchtweg notwendig. Hierzu brachte er Ideen, wie der Klimawandel technisch gebremst werden könnte.

Crutzen hat 1995 den Chemie-Nobelpreis für seine Forschung über Ozon erhalten. Einem Nobelpreisträger schenkt man gerne Beachtung und so begannen Wissenschaftler*innen vor knapp 15 Jahren daran zu forschen, wie technische Methoden den Klimawandel mildern könnten.

Isabel hat sich mit Thilo Wiertz vom Institut für Geographie der Uni Freiburg über den aktuellen Stand des Geoingeneerings unterhalten. Zuerst fragte sie, welche Methoden es denn sind, die den Klimawandel aufhalten sollen.