Urteil zu Sauer-Wohnung: Amtsgericht ordnet Räumung an

Urteil zu Sauer-Wohnung: Amtsgericht ordnet Räumung an

Das-Haus-ist-ein-Recht.JPG

LA CASA E UN DURRITO-Das Haus ist ein Recht
Das Haus ist ein Recht
Quelle: 
Foto RDL: Graffity in Genua

Heute entschied das Amtsgericht Freiburg über die Räumungsklage der Südwestdeutschen Bauunion gegen eine sechsköpfige Familie. Die Familie, so das Urteil, muss die Wohnung bis zum 30. Juni verlassen. Die Urteilsbegründung wird dem Anwalt in den nächsten Tagen zugestellt. Die Familie hat noch die Möglichkeit, Berufung einzulegen. Das Netzwerk Recht auf Stadt hatte zum Besuch der öffentlichen Urteilsverkündung aufgerufen, was u.a. auf Indymedia aufgegriffen worden war und offenbar Aufmerksamkeit erregte: In der Portiersloge, in den Fluren und in der Nähe des Gerichtszimmers waren drei Zivilpolizisten anzutreffen.

Die Südwestdeutsche Bauunion (mit Sauer Immobilien als Hausverwaltung) hatte für die Kündigung zum Anlass genommen, dass die Miete zwar stets gezahlt wurde, jedoch mehrfach mit Verzögerungen. Verantwortlich für die Überweisung der Miete war nicht die Familie, sondern das Jobcenter, da der Familienvater zusätzlich zu seiner Arbeit ergänzende Leistungen erhielt. Wie RDL berichtete, steht der Familie nach bisherigem Stand nur der Umzug in Zimmer des Wohnheims für wohnungslose Familien in der Wiesentalstraße in Aussicht.