Critical Whiteness in politischer Bildungsarbeit: "Weder subversiv noch marginalisiert"

"Weder subversiv noch marginalisiert"

freiheit.jpg

Quelle: 
flickr

In der "Kreischreihe" des Querverlags ist ein neuer Band erschienen. Das Buch aus der Reihe, in der unter anderem "Beißreflexe" und "Feministisch Streiten" erschien, trägt den Titel "Freiheit ist keine Metapher" und widmet sich Antisemitismus, Migration, Rassismus und Religionskritik.

Wir sprachen mit Janina Marte, einer der über 30 Autor*innen des Sammelbandes. In ihrem Artikel widmet sie sich dem Einfluss des "Critical Whiteness"-Konzepts auf die politische Bildungsarbeit an Schulen. Dabei nimmt sie exemplarisch das Netzwerk für Demokratie und Courage in den Blick.

Das Buch wird am 29. November im Vorderhaus (Fabrik) in Freiburg vorgestellt.