Umfage zu BTW 17 in Südwest: Wurmfortsatz der Kanzlerin und AfD-Apeasement der Groko jagen SPD u.Grüne weiter in Keller

Wurmfortsatz der Kanzlerin und AfD-Apeasement der Groko jagen SPD u.Grüne weiter in Keller

Nach einer von SWR und StZ veranlassten Umfrage, die am 7.9.17 publiziert wurde, hat die SPD in Baden-Württemberg erneut 2 Prozent eingebüsst, ebensoviel wie die Kretschmann Grünen (Stand SPD 17/ Grüne 12).

Mensch braucht kein "Groß"- Analytiker zu sein, um zu sehen, dass die beharrliche Liebdienerei  z.B. für Autokartelle und ihre/n Luftvergiftung und Käufer-Beschiss oder Immobilienkonzernen und ihren Profitmaximierungen sowie die notorische Appeasement-Politik gegenüber der völkischen Menschenverachtung,  den die rechtsaussen AfD gegenüber Schutzsuchenden und anderen Minderheiten diktiert, den Kanzlerin Verstehern der SPD-Spitze wie auch beim Grünen Chef Kretschmamn zur Wahlfavorisierung der vermeintlich Standhaften (Merkel CDU: 42) geführt hat. 
Die Merkel kann so gar ihren rechten Wählerinnen-Flügel, den ihre internen Parteigegnerinnen aus Baden-Württemberg in der kommenden Fraktion gegen sie wenden werden, bei der Wahl noch gut verdauen.  (Danach wird der rechte CDU Flügel ihr dann diese, die rechtsaussen AfD/CSU Agenda gesetzlich diktieren. Wie bei der Flüchtlingspolitik vorgemacht).

Die Zeit ist also schon längst überreif, sich vor allem unmissverständlich empanzipativ und links selbst zu organisieren.  Nur so kommen die Kräfteverhältnisse in Bewegung. Orte zum Auswandern gibt es ja auch kaum noch.

kmm