Zwischen Jom haScho'a und jüdischen Bobbele

Zwischen Jom haScho'a und jüdischen Bobbele

Zwischen Jom haScho'a und jüdischen Bobbele

Eine Vitrine mit Kerzenleuchter hinten, blaues Tuch rechts, vorne links eine schwarze Kipa, mittig vorne eine rote Bollenhut-Kipa.
Zwischen Jom haScho'a und jüdischen Bobbele.
Lizenz: 
Keine (all rights reserved)
Quelle: 
JR Photography / RDL

Sendereihe zu Antisemitismus & aktuellen jüdischen Lebensrealitäten

Ausgabe 5

Was unterscheidet orthodox, liberal oder chassidisch im Judentum, ist diese Vielfalt in Freiburg vertreten? In der 5. Ausgabe der Reihe beschäftigten sich Julian Rzepa und Or Mizrachi mit der Vielfalt jüdischer Strömungen und Glaubensrichtungen. Eine erste Einordnung dieser liefert uns Rabbi Walter Rothschild aus Berlin. Für eine nähere Vorstellung haben wir alle drei jüdische Gemeinden Freiburgs angesprochen - die Israelitische Gemeinde Freiburg, die Egalitäre Chawurah Gescher und das Chabad-Haus. Die Vorsitzenden erzählen von ihren Gemeinden, den jeweiligen Entstehungsgeschichten und berichten uns von ihren Erfahrungen.

Außerdem werden wie immer Sylvia und Or in der Rubrik Jewish Meantime auf „jüdische Besonderheiten“ eingehen und darüber in einem knackigen Format debattieren. Heutiges Thema: Konstruktives Stören.

Wiederholung: Freitag, 5.8.22, 16 Uhr.