Migranten im Hungerstreik - Bericht mit Live-Interview aus Thessaloniki

Migranten im Hungerstreik - Bericht mit Live-Interview aus Thessaloniki

Am vergangenen Freitag lief ein Ultimatum der griechischen Regierung aus: "Die 300"“ sollten bis dahin die von ihnen besetzten Gebäude in Thessaloniki und Athen räumen. "Die 300“", das sind Migranten, die seit drei Wochen mit einem Hungerstreik gegen die verheerenden Lebensbedingungen und die Rechtlosigkeit von Sans Papiers in Griechenland kämpfen - nicht zuletzt aufgrund der EU-Einwanderungspolitik. Das Ultimatum verstrich und die Hungerstreikenden haben bis auf wenige noch immer nicht aufgegeben, sondern im Gegenteil, ihren Streik am Freitag verschärft. Denn sie können auf die Solidarität untereinander und die der Bevölkerung bauen. Wir haben mit Streikenden in beiden Städten und Unterstützerinnen über die Lage, die Forderungen und die Entwicklungen in Athen und Thessaloniki gesprochen.

Im Anschluss an die Reportage ein Live-Interview mit Vertreter_innen der streikenden Migranten. Damit diese mithören können, wurde es auf Englisch geführt - entschuldigt die Verzögerungen durch die Übersetzung und die schlechte Tonqualität des Telefonats!

Auf der Internetseite von hungerstrike300 gibt es aktuelle Informationen und die Möglichkeit, Solidaritätserklärungen zu veröffentlichen; eine ausführliche Linkliste zum Hungerstreik findet sich auch bei contra info.

Eine Kurzversion des Beitrags lief bei Focus Europa; die volle Version ohne Interview findet Ihr auf dem Freien-Radios-Netz

RDL ist ein nichtkommerzielles Radio und braucht Spenden!

Bei uns werdet ihr nicht durch Werbegedudel unterbrochen, denn RDL ist ein freies, nicht-kommerzielles Radio. Wir wollen keine Abhängigkeit von Werbung und Quote. Aber für unser Radioprogramm und unsere Homepage reicht der Zuschuss durch die Medienbehörde bei weitem nicht aus.

Durch eure Spende oder Mitgliedschaft im Freundeskreis von Radio Dreyeckland unterstützt ihr unsere Arbeit.


Spendenkonto:

Freundeskreis Radio Dreyeckland  

Volksbank Freiburg, IBAN: DE04680900000009320202 / BIC: GENODE61FR1


Die Spenden sind steuerlich absetzbar.
Für Zusendung der Spendenbescheinigung bitte Adresse angeben.

Für monatlich 5,50 € (erm. 3,- €) Mitglied im Freundeskreis werden!

Beitrittsformular zum Ausdrucken

PDF iconAnmeldeformular_Freundeskreis.pdf