Antikriegstag in Freiburg: 200 Menschen gehen gegen Krieg und für Frieden auf die Straße

200 Menschen gehen gegen Krieg und für Frieden auf die Straße

DemoAntikriegstag.JPG

Antikriegstag in Freiburg (01.09.2018)
Quelle: 
Foto: RDL

Am Samstag den 1. September 2018 haben sich rund 200 Menschen an der traditionellen Kundgebung und der anschließenden Demonstration am Antikriegstag in Freiburg beteiligt. Die Kundgebung fand wie immer am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus und in Erinnerung an die WiderstandskämferInnen statt. Von dort zog die Demonstration über das Siegesdenkmal durch die Innenstadt zum Rathausplatz. Eine Seebrückenaktivistin, die selber eine Zeit als Krankenschwester auf dem Rettungsschiff Lifeline auf dem Mittelmeer war, fragte sich in ihrer Rede, ob ihre Vorfahren kurz vor dem 2. Weltkrieg geahnt hatten, was auf sie zukommt. 6:17

Auch vom Kurdistan Solidaritätskomitee kam spontan noch eine Rede: 2:20