Journalistin Birte Meier klagt für ihr Recht auf gleiche Bezahlung: Das Gericht sieht die grundsätzlichen Probleme nicht

Das Gericht sieht die grundsätzlichen Probleme nicht

Equal-pay.jpg

Quelle: 
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/82/Equal-pay.jpg

Die Frontal21-Redakteurin Birte Meier reichte erstmals im jahr 2015 Klage gegen das ZDF ein,
nachdem sie erfuhr, dass sie jahrelang für die gleiche Tätigkeit schlechter bezahlt wurde als ihre vergleichbaren männlichen Kollegen und das ZDF keine Bereitschaft zeigte, an dieser Praxis etwas zu ändern.
Am 5. Februar gab es das BerufungsUrteil des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg, das negativ für Birte Meier ausfiel. Zu den Gründen und zu dem Fall ein Gespräch von RDL mit Angelika Knop, Equal Pay Expertin des Journalistinnenbundes.