Der Kampf für das Recht auf Stadt: Politisierung, Kreativität und Widerstand in Recife, Brasilien

Der Kampf für das Recht auf Stadt: Politisierung, Kreativität und Widerstand in Recife, Brasilien

Die Urbanisierungsprozesse werden heutzutage in verschieden Aspekten vom Kapital kontrolliert und die Bauunternehmen diktieren die Dynamiken der Städte durch einträgliche Bauprojekte und  Gentrifizierung. In diesem Kontext und um diesen zu modifizieren intervenierten Aktivisten von #OcupeEstelitabei der Zerstörung eines historischen Geländes beim Cais José Estelita(Recife, Brasilien), wo laut Immobilienplan Novo Recife zwölf 45-stöckigen Hochhäusern für Luxusapartments und Geschäftszentren gebaut werden sollen.

Am 11. Februar berichtete Julie Costa in Freiburg über die Bewegung. Sie studierte Sozialwissenschaft an der Universidade Federal de Pernambuco (Brasilien) und nahm an den #OcupeEstelita teil. Der Vortrag fand als Kooperation der Koordinaton Brasilien und des Netzwerks Recht statt.