Innenministerium möchte Journalist*innen überwachen können: Der Schaden für das Vertrauen in die Medien wäre immens

Der Schaden für das Vertrauen in die Medien wäre immens

800px-Cameras_innercity_London_2005.jpg

Cameras innercity London 2005
Auch online nimmt die Überwachung zu
Quelle: 
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cameras_innercity_London_2005.jpg

Das Bundesinnenministerium hat bereits im Mai einen neuen Gesetzesentwurf vorgelegt. Der Titel: Gesetz zur Harmonisierung des Verfassungsschutzrechts

Würde der Entwurf umgesetzt, dürften Deutsche Geheimdienste in Zukunft deutsche wie ausländische Medien stärker überwachen und ausspionieren. RDL sprach mit Reporter ohne Grenzen, welche Folgen es hätte, würde der Entwurf umgesetzt.

Im ersten Teil sprechen wir über die besonders problematische sogenannte Online-Durchsung in Redaktionen von Medien.

Im zweiten Teil sprechen wir darüber, warum vor allem "linke" JournalistInnen im Fokus der Geheimdienste stehen.