Deutschland: Linksunten.Indymedia als Archivseite wieder im Internet erreichbar

Deutschland: Linksunten.Indymedia als Archivseite wieder im Internet erreichbar

Die Medienplattform linksunten.indymedia.org ist als Archivseite wieder im Internet erreichbar. Linksunten.indymedia war vor zweieinhalb Jahren mit einem Vereinsverbot durch das Innenministerium offline gegangen. Nun haben Aktivist*innen, die erklären keinerlei Verbindung zu den Menschen zu haben, die linksunten.indymedia.org ursprünglich betrieben haben, die Inhalte der Webseite als Archiv veröffentlicht. Dort können keine Artikel mehr veröffentlicht oder Kommentare geschrieben werden, aber die unzähligen Artikel von 2009 bis 2017 der deutschsprachigen Plattform für linksradikale Informationen sind damit als Zeitdokument der Bewegungsgeschichte wieder für alle zugänglich.

Die Plattform linksunten.indymedia war eine open-posting Plattform, bei der jede*r Artikel veröffentlichen konnte. Innerhalb kürzester Zeit war die Seite zum größten Nachrichtenportal der deutschsprachigen linken in der BRD, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz geworden. Nach den Protesten gegen den G20-Gipfel 2017 in Hamburg und vor der Bundestagswahl im Herbst 2017 erließ das Innenministerium ein Vereinsverbot gegen die Medienplattform, anstelle nach dem Presserecht zu agieren. Die angeblichen „Vereinsmitglieder“ haben gegen das Verbot Klage erhoben, die Verhandlung dieser ist auf den 29. Januar vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig terminiert.