Die Bewegung von 1977 in Italien

Die Bewegung von 1977 in Italien

corteo1.jpg

Quelle: 
http://www.radioalice.org

1977 war in Italien so etwas wie ein zweites 1968. Und doch auch wieder etwas anderes. Vorausgegangen waren die sozialen Kämpfe der 60er und 70er Jahre, nach '77 folgte eine verstärkte Repression, die viele ihrer ProtagonistInnen ins Gefängnis, Exil oder Heroin trieb. Die Bewegung von 1977 schuf in ihrem kurzen Leben neuartige Aktionsformen, die sich in so mancher heutigen Demonstration zum x-ten Mal kopiert wiederfinden, während andere Aspekte eher vergessen sind. Was machte die Bewegung von '77 aus? Z.B. dass das Befreiende nicht in der Arbeit, sondern in der Muße gesucht wurde. Ein Zeitzeuge, Valerio Monteventi, fasste einige entscheidenden Merkmale in einer Sendung von Radio Onda d'Urto zusammen.