Szenische Lesung: Ein Morgen vor Lampedusa

Ein Morgen vor Lampedusa

Einige Inhalte sind aufgrund von GEMA-Beschränkungen leider nicht mehr verfügbar.

Die Szenische Lesung von „Ein Morgen vor Lampedusa” beruht auf Zeugenaussagen von Fischern und Geflüchteten, die eine Bootskatastrophe vor Lampedusa erlebt haben. Der Text veranschaulicht die unerträglichen Zustände auf dem Mittelmeer, die ohne humane Lösung andauern. Die Podiumsdiskussion wird die komplexe und andauernde Situation im Mittelmeer im Bewusstsein der Öffentlichkeit halten und auch Möglichkeiten aufzeigen, ganz konkret Unterstützung in Freiburg leisten zu können.

Auf dem Podium sind Dr. Alexander Supady (ResQship e.V., Vorstandsvorsitz), Antonio Umberto Riccó (Gründer Lampedusa-Hannover) und Prof. Dr. Nausikaa Schirilla (Professorin für Soziale Arbeit, Katholische Hochschule). Es lesen Volker Finke und Rüstungsgegner Jürgen Grässlin, sowie die Schauspieler_innen Isabella Bartdorff, Victor Calero, Lena Drieschner und Nic* Reitzenstein.

Die Lesung "Ein Morgen vor Lampedusa" wird von FAIRburg e.V. organisiert, in Kooperation mit RESQSHIP und Radio Dreyeckland.

Im Rahmen der Antirassismuswochen am  22. März 2018 um 19 Uhr im Historischen Kaufhaus Freiburg.