Eine Drohung gegen alle Journalisten/innen in der Türkei

Eine Drohung gegen alle Journalisten/innen in der Türkei

Turkish_Republic_Day_2012_09.JPG

Auch die Medien sollen in der Türkei im Gleichschritt gehen
Quelle: 
Wikipedia

Am Sonntag, den 14. Dezember wurden 32 Journalisten und Polizisten festgenommen. Zwei Dutzend Journalisten kamen wegen des Vorwurfs einer bewaffneten (!) Terrorbande anzugehören in Untersuchungshaft. Alle arbeiteten entweder für die Zeitung Zaman oder die Fernseh- bzw. Hörfunkkanäle von Samanyolu (Die Milchstraße), die dem mit Erdogan verstrittenen pensionierten Prediger Fethullah Gülen nahestehen. Ihnen wird ein Putschversuch gegen die Regierung Erdogan vorgeworfen oder vielleicht doch eine Intrige gegen eine andere Sekte, die Fethullah Gülen wegen seiner moderaten Haltung zur Kopftuchfrage kritisiert hatte... so ganz klar wird es nicht und soll es wohl auch nicht werden. Radio Dreyeckland sprach mit dem Generalsekretär der türkischen JournalistInnen Gewerkschaft TGS, Mustafa Kuleli. Dabei kommt auch zur Sprache, das Zaman selbst nicht immer solidarisch war, wenn andere Journalisten in Haft kamen.