(Rabe Bern, Karin Hiss): "Es droht eine konservative 6:3 Mehrheit" - Wie weiter nach dem Tod von Ruth Bader Ginsburg

"Es droht eine konservative 6:3 Mehrheit" - Wie weiter nach dem Tod von Ruth Bader Ginsburg

Ruth Bader Ginsburg ist tot. Zeit ihres Lebens hat sie sich eingesetzt für die Rechte von Frauen und Minderheiten – seit 27 Jahren am Obersten Gericht der USA.
Dieser „Supreme Court“ hat in vielen Angelegenheiten das letzte Wort. Sein Urteil machte zum Beispiel im Jahr 2000 nach dem Auszählungsdebakel in Florida George W. Bush zum Präsidenten. Dank des Supreme Courts wurden die Abtreibung und die Homo-Ehe legalisiert.
Mit dem Tod von Ruth Bader Ginsburg wird nun im mächtigen 9-köpfigen Gremium ein Platz frei.
Katrin Hiss hat unseren Korrespondenten in New York – Max Böhnel – gefragt, warum diese Situation für die republikanische Partei eine grosse Chance sei.

https://www.freie-radios.net/mp3/20200919-esdrohteinek-104375.mp3?dl=1